Samstag, 27. Februar 2010

Es muß doch Frühling werden


Vom Eise befreit sind Strom und Bäche.......

Hier sind sie endlich, die Schneeglöckchen. Unter einer dicken Schneedecke, aber geschützt durch eine Laubschicht, haben sie sich tapfer auf ihren Auftritt vorbereitet.

Montag, 22. Februar 2010

Silkas Nähkörbchen


Auch ich mußte gestern auf den Nähzug aufspringen, denn so ein süßes Körbchen ist ein "Must Have". Ich war allerdings sehr unvorbereitet als bei den Quiltfriends Silkas Workshop losging. Welche Stöffchen schneide ich denn nun in Streifen?
Da fielen mir die Endstreifen zu meinem Kaleidoskop Quilt (in Arbeit) in die Hände, sie hatten genau die richtige Breite. Der Futterstoff lag in der hintersten Ecke - wieso habe ich jemals so ein Senfgelb gekauft???? Hier paßte er gut.

Da mir zu diesem Körbchen kein Megahenkel, wie bei Jutta oder Siggi zu sehen ist, einfiel, habe ich ihn etwas schlichter gehalten.

Das war vielleicht ein toller Sonntag. Was machen wir als Nächstes ?

Donnerstag, 18. Februar 2010

Kalendergirls in Berlin

Wer kann in einem PW-Laden schon widerstehen. Irgend ein Souvenier braucht man aus der Hauptstadt. Dort habe ich mir ein paar Stöffchen für meinen Baby Jane und ein paar Borten gekauft. Die kleinen Perlmutknöpfchen sind von Paul Knopf, die mal einen Quilt zieren werden.

Von Marie haben wir dann noch dieses wunderschöne Tagebuch erhalten. Ist die Stickerei nicht zauberhaft? Liebe Marie, nocheinmal herzlichen Dank für dieses Geschenk.

Mein Januar und dann von Sigrid, Marie, Angie Ulrike und Frauke
Von Ania, Ela, Peggy, Martina und Jutta



Bei einem Super- Wochenendtrip nach Berlin konnte ich auch endlich meine Kalenderblätter in Empfang nehmen. Frühling in Berlin wäre natürlich schöner gewesen, aber wir hatten auch bei dieser Witterung viel Spaß dank Ela's und Peggy's Organisation . Bilder kann man auch bei Jutta auf dem Blog sehen.

Mir werden die monatlichen Kisten fehlen, die der Götterbote gebracht hat. Danke an alle, für diese wundervollen Kalenderblätter. Sie machen das Jahr erst schön.

Sonntag, 7. Februar 2010

Mein Freund der Baum


Am Freitagmittag rückte bei uns der Bauchirug mit dem Steiger an um unserer alten Eiche einen neuen Haarschnitt zu verpassen. Ein dicker toter Ast ragte über die Straße, und wir hatten Angst, dass der mal auf ein Auto fällt. Ich muß mich an das neue Aussehen zwar erst gewöhnen, aber es kommt jetzt wieder mehr Licht und Sonne (wenn sie denn mal wieder da wäre) ins Wohnzimmer, vorallem, wenn die Blätter wieder da sind.

Auch die Blumen im Vorgarten werden aufatmen, denn sie bekommen wieder mehr Licht.
.

Donnerstag, 4. Februar 2010

Der schneereiche Winter


Was tut man an langen und verschneiten Wintertagen? Man räumt auf. Aber zufällig sind mir dabei aus einem alten 4 x 4 inch Stoffabo karierte Stoffstückchen in die Hände gefallen. Eigentlich müßten die auch mal weg, was soll ich damit anfangen. Aber für die Tonne viel zu schade. Also in 2 x 2 inch geschnitten und 2 Häufchen gemacht.... hell und dunkel. Diese dann zum 9er Block und anschließen 4 der 9er Blöcke zusammengenäht. Ein paar davon genäht und wollte sie dann wieder zusammensetzen, aber das sah nicht gut aus. Also noch ein paar genäht, und genäht, und genäht , und dann in die Diagonale gesetzt. 576 Stückchen. Besser. Einige für die Ecken geteilt.
Einen roten Rand angesetzt und noch ein Stückchen in Natur.

Aber dann kam das "hätte ich doch nie angefangen".

Um es auf Fleece gerade zu bekommen, habe ich 6 5kg Gewichte bemüht, denn die Diagonalen rollten immer wieder zusammen und der Rand schlug Falten. Nach dem Kleben war alles fast ok und es liess sich einigermaßen quilten, die Mitte wollte allerdings auch nicht so wie wollte. 5 x Faden gerissen und 5 x ein böses Wort gesprochen. Nur der Rand quiltete sich wie von alleine auch ohne Sekt und Musik. Eben gerade den letzten Stich am Binding in ganz dunkelblau. 1,15 x 1,45 ist er groß geworden und wird einen ollen Sessel zieren.

Eigentlich sollte ich jetzt mal wieder aufräumen, aber irgendwie habe ich Angst davor , was mir da wieder in die Hände fällt. Auf alle Fälle ein toller Philip Jacobs Stoff für einen Kaleidoskop-Quilt, an dem mir allerdings 50 cm an Rapport fehlten. Aber Dank Herrn Google konnte ich auch das Problem lösen, und der fehlende Rest zum 6. Rapport kommt in den nächsten Tagen aus UK.

Und ich dachte schon, der Winter wird langweilig.